Hier erfahren Sie alles Wichtige für den Verkauf
beim Geisenfelder Basar.


Um Waren verkaufen zu können, benötigen Sie eine Rote Nummer.

Diese erhalten Sie im Basarportal, wo Sie sich einmalig registrieren.
Ihre Registrierungsdaten gelten für alle zukünftigen Geisenfelder Basare.

Bitte beachten Sie, dass je Haushalt nur eine Registrierung erlaubt ist.
Für diese Registrierung können nur Artikel der eigenen Kinder angeboten werden!

Nach der Registrierung melden Sie sich im Portal an und
reservieren für jeden Basar eine neue Rote Nummer, indem Sie den
Button "zur Bekleidungsliste" und/bzw. "zur Spielzeugliste" anklicken.

Sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt können Sie bequem Ihre Artikel erfassen
und die fertigen Verkaufsetiketten, Teileliste und Abholschein ausdrucken.

Wir empfehlen Ihnen im Feld "Artikel" neben der Art auch den Hersteller
zu nennen (z. B. Hose Palomino oder Sweatshirt s.Oliver oder Spiel HABA).
Im nächsten Feld können Sie dann Farbe, Beschreibung oder
besondere Kennzeichen erfassen.

Bei dem Feld "Größe" können Sie neben der Kleider- bzw. Schuhgröße
bei Spielsachen z. B. auch die Anzahl der Puzzle, das empfohlene Spielalter
oder bei Räder die Zollgröße angeben.

Verkaufspreise können nur auf volle EUR bzw. auf 50-Cent Beträge lauten!

Auf jeder Liste können Sie jeweils maximal 20 Artikel anliefern.

Beim Basar können Sie Bekleidung von Gr. 50 bis Gr. 176, Babyausstattung,
Umstandsmode, Bettwäsche, Schuhe, Sperriges, Fahrzeuge, Bücher
und Spielwaren (kein Kriegsspielzeug!) anbieten.

Die Bekleidungsliste ist für die Erfassung der Baby- und Kinderbekleidung vorgesehen.
Falls Sie nach der Wareneintragung aber noch Platz haben,
können Sie diese mit allen anderen Artikeln auffüllen.

Auf der Spielzeugliste können Sie unter anderem folgende Artikel aufnehmen:
- Spielzeug
- Fahrzeuge
- Bücher
- Babyausstattung
- Schuhe
- Sperriges
- Bettwäsche
- Umstandsmode
Es dürfen jedoch keine Baby- und Kinderkleidung erfasst werden!
Diese können wir sonst nicht annehmen!

Beim Verkauf einiger Artikel kann es von Vorteil sein, wenn Sie zum
Verkaufsetikett weitere Informationen mitangeben.
Hierzu laden Sie die Artikelbeschreibung herunter, füllen sie aus
und hängen sie ebenfalls zum Artikel.

Für die angelieferten Artikel wird eine Annahmegebühr von 5 % auf
den Verkaufspreis erhoben, die Provision wird auf 10 Cent-Beträge aufgerundet.

Es wird nur saubere und sehr gut erhaltene Ware angenommen!!!

Bitte verwenden Sie für die Warenabgabe nur Klappboxen aus Kunststoff,
da diese platzsparend gelagert werden können
(keine Schachteln, Kartons oder Plastiktüten).

Beispiel für ein Verkaufsetikett:

Verkaufsetikett Kinderbasar Geisenfeld

Verkaufsschild auf Karton
aufkleben und ausschneiden.
Lochen Sie das Schild und befestigen Sie
es mit Wollfaden, Schnur oder Geschenkband
(z. B. Knopfloch, Herstelleretikett, usw.).

Spiele und Bücher bitte mit Schnur umwickeln
und Etikett daran befestigen!
Zusammengehörende Teile gut zusammenheften.

!!! Keine Klebeetiketten, nur schwarzen oder blauen Stift verwenden !!!
Es wird keine Haftung für verlorengegangene oder beschädigte Ware übernommen!

Nicht abgeholte Ware oder Verkaufserlöse werden als Spenden betrachtet!